News

25 Jahre Chorvereinigung St. Augustin

Haendel Messiah

NEWSLETTER FEBRUAR 2018
Liebe Freunde der Kirchenmusik!
Sehr geehrte Damen und Herren!
In der letzten Jännerwoche wurde unser Programm für das 1. Halbjahr 2018 versendet. Es bringt wieder viele wohlbekannte Werke aus dem unvergänglichen Schatz der Kirchenmusik, dessen Pflege sich die Chorvereinigung St. Augustin in ihren Statuten festgeschrieben hat. Es sind viele Messen dabei, die auch einen enormen Finanzaufwand bedeuten: Große Messen von Schubert (Messe in F, in B und in As), Puccini „Messa di Gloria“, Haydn („Harmoniemesse“ und „Schöpfungsmesse“), und Mozart („Spatzenmesse“, „Credomesse“, „Orgelsolomesse“, Missa solemnis, „Piccolominimesse“). Die Feier der Osternacht gestalten wir mit der „Krönungsmesse“ von Mozart (Karsamstag, 21 Uhr). Als einer der Höhepunkte des Frühjahrsprogramms darf die Aufführung von Mozarts unvollendeter c-Moll-Messe KV 427 im Rahmen der Liturgie gelten.

Es ist übrigens 25 Jahre her, dass die Chorvereinigung als Verein bei der Behörde angemeldet wurde, ein notwendiger Akt für die Selbständigkeit nach den unerfreulichen Erlebnissen in der Augustinerkirche. Der Schritt war richtig, wie man jetzt, 25 erfolgreiche Jahre danach, sehen kann. Daher ist auch ein Jubiläum zu feiern.- Dazu etwas mehr im Anhang zu diesem Newsletter.

„Comfort ye …“ aus Händels „Messiah“ – jeder Musikfreund hat es im Ohr – beginnt so: mit dem Schmerzton der Trostbedürftigkeit. Dieses Werk, uraufgeführt 1742 zum Benefiz von Gefangenen, Armen und Kranken, kennt die ärgsten Erniedrigungen und die schlimmsten Kränkungen, doch umso strahlender entfaltet sich die Macht der Befreiung: aus der Kraft des dichterisch gestalteten Bibelworts, aus dem Verwandlungszauber der Musik. Händel, das macht seine Größe aus, gewinnt das Erhabene aus menschlicher Nähe. Und ganz gleich, aus welcher Richtung man sich ihm nähern mag, weitet dieser „Messiah“ die Herzen und Seelen für die Botschaft der Hoffnung. Als Abendkonzert am Dienstag, dem 15. Mai, werden wir den „Messiah“ von G.F. Händel nach acht Jahren wieder zur Aufführung bringen. Mit Chor und Orchester der Chorvereinigung St. Augustin und einem exquisiten Solistenensemble möchten wir Händels unsterbliches Oratorium im sakralen Raum zum Erlebnis machen. Das "Halleluja" gehört zu den meistaufgeführten Stücken der Musikliteratur.
Nützen Sie die Möglichkeit, die Karten im Vorverkauf zu bestellen (Kat. A: 35,- und Kat. B: 30,- €). Kartenbestellungen werden ab sofort entgegengenommen. Sichern Sie sich Ihre Lieblingsplätze mittels online Bestellformular, per e-mail unter bestellung(at)chorvereinigung-augustin.com oder per Telefon unter +43 (0)677 / 624 302 84.

Hartwig Frankl, Obmann

mehr lesen